Newcomer-Corner: BACABS Clan



Newcomer zum ersten Mal hören, ist jedes Mal aufs Neue spannend: Wie klingen sie? Was ist ihr Sound? Hört man, an wen sie sich inspirieren?


Das neue Tape von BACABS Clan «Powerpuff Boys», das heute erscheint, gibt ziemlich schnell klare Antworten auf all diese Fragen. Wir durften schon vor einigen Tagen in das neue Tape reinhören und bereits der erste Song «Powerpuff» machte uns klar: Hier geht’s um Oldschool-Hip Hop.


Nicht nur der Sound tönt nach 90er Jahre, der ganze Look des Tapes inspiriert sich an diese Zeit. So weckt auch das Cover Kindheitserinnerungen: Darauf sind die Powerpuffgirls zu sehen, samt Fussbällen, Wu-Tang Clan Merchandise und Tüte im Mund. Die «Cartoon Network»-Schrift wurde ebenfalls bearbeitet und nun füllt der Crewnamen die schwarz-weissen Quadrate. Das Bild ist definitiv stimmig.


Kopfnick-Faktor hoch

Wenn man das Tape hört, sind Referenzen an Künstlern aus den 90ern allgegenwärtig. So sind immer wieder Samples und Vocals zu hören von Leuten wie Big L, La Coka Nostra oder dem Wu-Tang Clan. Natürlich dürfen Ausschnitte aus den «Powerpuff Girls» dabei ebenfalls nicht fehlen.


An den Beats hört man, dass die Jungs sich definitiv mit dem Sound aus dem letzten Jahrhundert auskennen. Entsprechend ist Kopfnicken vorprogrammiert. So etwa im Refrain von «Au Das Lahni Iche» oder eben im Song «Chopfnicker».


Boom Bap zum Zweiten

Bei «Powerpuff Boys» handelt es sich um das zweite Tape von BACABS Clan. Es ist allen Mitgliedern anzumerken, dass sich in der Zwischenzeit etwas getan hat. Sowohl die Beats als auch der Rap selbst klingen lockerer und unverkrampfter als noch auf dem ersten Tape «kennsch?».


Klar ist auf jeden Fall: Wer ehrlichen Oldschool-Rap mag, der dürfte mit «Powerpuff Boys» bedient sein. Boom Bap wird auf dem Tape noch im Jahr 2019 grossgeschrieben.

Newcomer-Box


Name:

BACABS Clan


Mitglieder:

Noé Slick, Koloss Cauac und Chrusu aka. da Ckrusel


Musikalische Einflüsse:

Slick: Mobb Deep, Jedi Mind Tricks («der "hässige" Scheiss»)

Koloss: Method Man, Busta Rhymes («der zappelige Scheiss»)

Ckrusel: Aftermath Entertainment, Souls of Mischief, Contact Play («die grosse Bandbreite»)


Links:

Instagram

Youtube

Bandcamp

Soundcloud


vandals with headphones - Bern - #vwh

  • Instagram
  • Spotify - Grau Kreis
  • Soundcloud - Grau Kreis
  • YouTube
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Spotify - Weiß, Kreis,
  • Soundcloud - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Vandals Vibes Vol. 13

Show mit Chaostruppe